Suche

Freigelände des Schmalspurbahnmuseums Radebeul

Dampflok 99 791, gefertigt 1957 bei VEB Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg, in Betrieb bis 1996, seit 2000 in Radebeul im Einsatz für die Lößnitzgrundbahn.

Fahrkartenverkauf

Schmalspurwagen Radebeul Lößnitzgrundbahn: KB 970-605 (Werdau, Baujahr 1926), KB 970-410 (Bautzen, Baujahr 1922) und KB 970-589 (Werdau, Baujahr 1926).

 Kupplung (im Hintergrund: Aussichtswagen KB 970-312, Baujahr 1900)

 3. Klasse der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen


Die Königskrone


Königlich Sächsische Staatseisenbahnen, Personenwagen 2361 K


 Güterwagen "Magdeburg" der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung


Güterwagen "Magdeburg" / Unterbau

Bahnsteig des Schmalspurbahnmuseums


Schneepflug der Deutschen Reichsbahn 97-09-59, ehemaliger Einsatzort Oberwiesenthal, Heimatbahnhof Cranzahl

Dampflok 99 791

Deutsche Reichsbahn

Güterwagen K 347 der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen

Heimat-Reichsbahnausbesserungswerk "Wilhelm Pieck" Karl-Marx-Stadt /
Heimatbahnhof Kirchberg

Straßenbahn Naumburg

 Vor dem Depot am Heinrich-Stephan-Platz im November 2008

Linie 1, frühere Nummerierung der Ringbahn um die Altstadt

Linie 4, heutige Nummerierung, vom Hauptbahnhof zur Vogelwiese

Die Linie 1 umkreiste früher auf einem Ring die gesamte Altstadt von Naumburg. Nach mehrmaligen Stilllegungen kam der Betrieb 1994 in den Besitz der Naumburger Straßenbahn GmbH. Seit April 2006 fuhr die Straßenbahn während der Saison an jedem Wochenende, und seit März 2007 verkehrt sie als Linie 4 täglich zwischen dem Hauptbahnhof und der Altstadt.

Unrestaurierter Wagen

Bauarbeiten vor dem Depot

Straßenbahnstrecke in Naumburg

Am Jakobsring

Am Markt, Blick zum Rathaus

Am Markt, Blick zum Hotel Stadt Aachen

Marienring, Blick zum Theaterplatz

Heinrich-von-Stephan-Platz, Blick zum Postamt

 Linie 4 Richtung Hauptbahnhof am Heinrich-von-Stephan-Platz

Naumburger Straßenbahn am Theaterplatz

Zum Zeitpunkt der Aufnahme im November 2008 befand sich am Theaterplatz eine Baustelle. Deshalb wurde am nördlichen Ende eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Linie 4 Richtung Hauptbahnhof

Rekowagen 50 TZ 70/1, Umbau 1970/71

Linienbusse am Marienring in Naumburg

Linie 601 von Naumburg nach Eckartsberga am Marientor
November 2008

 Linie 606 von Kleinheringen nach Naumburg

Friedrich-List-Platz am Hauptbahnhof Dresden

Benannt nach Friedrich List (geboren 1789 in Reutlingen, gestorben 1846 in Kufstein), dem großen Ökonomen und Eisenbahnpionier. Er war Begründer der Bahnstrecke zwischen Leipzig und Dresden.

Blick zu den Bushaltestellen

Marie-Gey-Brunnen gegenüber dem Hauptbahnhof